Gitarrenmusik
      
   
 

 

  Gitarrenmusik


Gitarrensoli oder doch lieber in einer Band ?
Unter den Musikern gibt es verschiedene Gruppen. Es gibt "produzierende" (Komponisten) oder "reproduzierende" (Instrumentalisten, Sänger) Künstler, die die Musik entweder zu ihrem Hauptberuf gemacht haben, oder aber als Laie gelegentlich spielen. Jemand hauptberufliches verfolgt mit seiner Musik eine Gewinnerzielungsabsicht, wohingegen der Laie nur aus Spaß an seiner Musik spielt.

Was ist eigentlich ein Musiker? Im Mittelalter waren Komponisten und Musiker streng voneinander getrennt, es waren 2 verschiedene Berufe. Nach einiger Zeit jedoch waren Musiker in allen Bereichen zu finden, als Lehrer, Theoretiker, Komponisten und auch ausübender Musiker. Heutzutage spezialisiert sich ein Musiker auf das Genre, welches ihm am meisten liegt, das kann Jazz, Pop, Blues oder auch vieles mehr sein.

Viele Musiker suchen sich Gleichgesinnte, oft auch für die Gründung einer Gruppe um gemeinsame Auftritte zu absolvieren. Gleichzeitig muß ein geeigneter Proberaum gefunden werden, da musizieren in einer Wohnung oftmals zu Problemen mit den Nachbarn führt.

Ein Proberaum wird zu Probezwecken von Musikern benutzt, diese sind üblicherweise Kellerräume, Garagen, Fabrikhallen oder Gebäude, die nicht mehr genutzt werden. Oft entscheidet sich der Ort auch durch die Akustik, die in den verschiedenen Räumen auch stark variiert. Sehr oft wird der Innenraum auch so umgebaut, daß er den Schall nicht mehr nach außen trägt, dies ist insbesondere für Mikrofonaufnahmen nötig.

Viele Musiker denken, daß Eierkartons sich für die akustische Optimierung eignen, dabei wird der Schall hier nur gebrochen und nicht umgewandelt. Geeignetes Material ist Schaumstoff, speziell Pyramidenschaumstoff, dieser dämpft den Schall ab und die Nachhallzeit ist wesentlich geringer.

Eine Isolierung bedeuted jedoch nicht, daß der Schall nach außen gedämmt wird, dies ist ein Irrglaube, der heute noch weitverbreitet ist.

Eines der beliebtesten Instrumente der heutigen Zeit ist die Gitarre. Sie ist ein Saiteninstrument, kann von der Spieltechnik her aber auch ein Zupfinstrument sein.
Dabei unterscheidet man Gitarren in 2 Kategorien, den akustischen Gitarren und den elektrischen Gitarren. Diese Gitarren sind selbst weiter in Kategorien aufgeteilt, es gibt z.B. die Kindergitarre, die Flamenco-Gitarre, die Gitarre für Linkshänder (Paul McCartney, Mark Knopfler von den "Dire Straits", Noel Gallagher und Gary Moore benutz(t)en diese Art). Weiter gibt es noch zwölfsaitige Gitarren und Doppelhalsgitarren (z.B. Jimmy Page von "Led Zeppelin", Ace Frehley von "Kiss", Pete Townshend von "The Who").

Die Jazzgitarre wurde ca 1923 zum ersten Mal von der Firma Gibson
gebaut, die auch heute noch Gitarren herstellt. Sie hat ihren Sitz in Nashville/Tennesse in den USA. Sie stellen außerdem Banjos, Mandolinen und Gitarrenverstärker her. Zu der Firma Gibson gehören auch bekannte Marken wie Epiphone, Kramer, Wurlitzer (Klaviere, Orgeln, Keyboards), Oberheim (Synthesizer), Slingerland (Schlagzeuge), Dobro und Steinberger.

Viele namhafte Musiker benutzen "eine Gibson". Weiter gibt es eine Halbresonanzgitarre, den E-Bass und die Silent Guitar bzw Traveller Guitar.

Gibsons stärkster Konkurrent ist die Firma Fender, sie wurde 1946 gegründet.

Die Gitarre hat einigen Musikern zu Weltruhm verholfen, hierzu zählen z.B. Eric Clapton, Carlos Santana, George Harrison (Beatles), B.B. King, Mark Knopfler (Dire Straits), Slash (Guns"n"Roses), Brian May (Queen), Michael Schenker (Skorpions), Angus Young (AC/DC), John Fogerty (Creedence Clearwater Revival), James Hetfield (Metallica), Johnny Cash, Willie Nelson, Dwight Yoakam, Hank Williams.

Nicht nur ein geeigneter Proberaum macht einen Musiker aus, er muß viel Liebe zur Musik mitbringen und viel üben, dann kann er eines Tages auch zur Liste der weltbekannten Musiker gehören.